Agenturmeldung Nachrichten

7,8 Milliarden Euro aus Brüssel für Wirtschaft und Wissenschaft 2014

Brüssel (afp) – Die EU will Forschung und Innovationen im kommenden Jahr mit 7,8 Milliarden Euro fördern und ruft zu Anträgen aus Wirtschaft und Wissenschaft auf. Es gehe dabei auch um alltagstaugliche Neuerungen, erklärte die Kommission am Mittwoch in Brüssel. Ab sofort können zum Beispiel mittelständische Unternehmen, Universitäten und Nachwuchsforscher Unterstützung beantragen.

Das Förderprogramm mit dem Namen Horizon (Horizont) 2020 setzt für nächstes Jahr zwölf thematische Schwerpunkte. Darunter sind Gesundheit und Pflege. Ein Ansatz aus dem Bereich ist es, aus der Verarbeitung riesiger Datenmengen gezieltere Diagnosen zu gewinnen, wie aus der Mitteilung der EU-Kommission hervorgeht. Im Bereich intelligente Städte hat die Behörde als Ziel Stadtviertel vor Augen, die „fast keine Energie“ verbrauchen.

Besonders aktuell ist die digitale Sicherheit. Im Zuge des NSA-Skandals forderten Politiker in der EU, eine von den USA unabhängigere Internet-Infrastruktur zu entwickeln. Auch dazu könnten die EU-Fördergelder beitragen. Ein vierter Schwerpunkt ist Abfall. Hier sollen Bürger in Tests „innovativer Lösungen“ einbezogen werden, verspricht die EU-Kommission. Die Behörde hatte erst vor kurzem einen Vorstoß für die Verbannung dünner Plastiktüten unternommen.

Das Programm Horizon 2020 gilt für die Siebenjahres-Periode bis 2020. Insgesamt stehen dafür aus Brüssel nahezu 80 Milliarden Euro zur Verfügung.

Konkreten Informationen zum Förderantrag (Englisch) >> im Internet

Hinterlassen Sie einen Kommentar