Nachrichten

Teppichfliesenhersteller bezieht Biogas von Fischverarbeiter

Berlin (csr-news) – Der Teppichfliesenhersteller Interface stellt seinen Produktionsstandort in Scherpenzeel (Niederlande) zum neuen Jahr vollständig auf nachhaltiges Gas um. Das stammt von einem benachbarten Unternehmen: dem Fischverarbeiter A. van den Groep. Produziert wird dieses Gas von Eneco, einem Lieferanten von aus Abfällen der Lebensmittelindustrie gewonnenem Biogas. Interface hat sich „Mission Zero“ zum Nachhaltigkeitsziel gewählt: „Unser Ziel ist es, eines der ersten vollkommen nachhaltigen Unternehmen zu werden und bis 2020 einen positiven ökologischen Fußabdruck zu hinterlassen“, so Ton van Keken, Senior Vice President of Operations von Interface Europa.