Nachrichten

Volkswagen Autohäuser sollen umweltfreundlicher werden

Wolfsburg (csr-news) >  Die Marke Volkswagen Pkw verankert ihre „Think Blue.“-Strategie zur Steigerung der ökologischen Nachhaltigkeit jetzt auch im Handel. Das Ziel ist es, den CO2-Ausstoß in den Volkswagen Autohäusern in Deutschland bis 2020 um 25 Prozent zu reduzieren. Nach einer erfolgreichen Pilotphase in mehr als 60 Betrieben erhalten die Volkswagen Partner in Deutschland ab Januar 2014 das Angebot einer Ökoeffizienz-Beratung. Ziel ist es, bis Ende 2015 mehr als 60 Prozent der deutschen Volkswagen Betriebsstätten beraten zu haben. In einem sogenannten „Pre-Check“ erfasst die Volkswagen Händlerbauberatung in den Autohäusern Daten zum Energieverbrauch, zur Gebäudehülle und deren Wärmedämmungseigenschaften sowie zur Gebäudetechnik und zum Einsatz regenerativer Energien. Auf Basis der Ergebnisse kann jeder Volkswagen Partner entsprechende Maßnahmen ergreifen, um sein Autohaus umweltfreundlicher zu gestalten. In der Regel lässt sich bei fast jedem Autohaus auch ein finanzielles Einsparpotenzial feststellen. Dadurch werden neben der Steigerung der Ökoeffizienz und der Senkung der CO2-Emissionen um 25 Prozent bis 2020 auch positive wirtschaftliche Effekte erzielt. Partnerbetriebe, die sich mit besonderem Engagement für den Umweltschutz und Ressourcenschonung einsetzen, wurden im Rahmen der Pilotphase von Volkswagen Service Deutschland mit dem Zertifikat „Future Climate inspired by Think Blue.“ ausgezeichnet. Für alle Future Climate Partner in Deutschland ist die Umsetzung von vereinbarten Maßnahmen verpflichtend. Dies wird durch unabhängige Auditoren regelmäßig geprüft.