Nachrichten

RobecoSAM veröffentlicht Sustainability Yearbook

813 Unternehmen aus 39 Ländern haben ihre Nachhaltigkeitsleistung untersuchen lassen, um im aktuellen Sustainability Yearbook von RobecoSam aufgenommen zu werden. Das Buch ist heute erschienen und enthält die Profile der nachhaltigsten Unternehmen aus 59 Branchen.

Zürich (csr-news) > 813 Unternehmen aus 39 Ländern haben ihre Nachhaltigkeitsleistung untersuchen lassen, um im aktuellen Sustainability Yearbook von RobecoSam aufgenommen zu werden. Das Buch ist heute erschienen und enthält die Profile der nachhaltigsten Unternehmen aus 59 Branchen.

Für die aktuelle Ausgabe wurden die Anforderungen noch mal etwas anspruchsvoller gestaltet. Unternehmen müssen nicht nur zu den besten 15 % ihrer Branche zählen, sondern zudem eine Punktzahl innerhalb 30 % ihres Branchenbesten (Industry Leader) erreichen. RobecoSam will damit die Anerkennung der aufgeführten Unternehmen noch etwas aufwerten. Ziel des Jahrbuchs ist es, Investoren einen qualifizierten Überblick zu geben, „welche Firmen am besten positioniert sind, um einen langfristigen Mehrwert zu schaffen“, heißt es in einer Mitteilung von RobecoSam. In manchen Fällen scheint dies notwendig, denn „zahlreichen Unternehmen gelingt es nicht, den Investoren die eigene Nachhaltigkeitsstrategie als Werttreiber zu vermitteln“, so Michael Baldinger, CEO, RobecoSAM. Baldinger ist zuversichtlich, dass sich das ändern lässt: „Wenn die CEOs der 59 Industry Leader Firmen im Yearbook bei ihren firmeneigenen Pensionskassen den Mehrwert der eigenen Nachhaltigkeitsstrategie aufzeigen, ist das der erste wichtige Schritt, damit die eigene Pensionskasse und andere institutionelle Anleger beginnen, finanziell relevante ESG-Informationen in ihre Investmentstrategien zu integrieren“. Mit der Veröffentlichung des Sustainability Yearbook fordert Baldinger darum die CEOs der Industry Leader auf, mit ihren Pensionskassen zu sprechen. „Tragen Sie dazu bei, dass Ihre Pensionskassenverantwortlichen die finanziellen Vorteile der eigenen unternehmerischen Nachhaltigkeitsstrategien verstehen“.

Ergänzend zu den Unternehmensporträts behandelt das Jahrbuch zudem aktuelle Nachhaltigkeitsthemen. In diesem Jahr geht es vor allem um die finanzielle Relevanz von unternehmerischer Nachhaltigkeit. Weitere Themen sind „Sustainability Leaders in Emerging Markets – Mythos oder Realität?” und “Lokale Stakeholder, globale Auswirkung“. Eröffnet wird das Jahrbuch mit einem Gastbeitrag von Yvo de Boer, Global Chairman Climate Change & Sustainability Services bei KPMG International. Er gibt einen Einblick in die aktuellen Entwicklungen der Nachhaltigkeitsberichterstattung. Trotz der zunehmenden Verbreitung und Qualifizierung von Nachhaltigkeitsberichten verstummen die Kritiker nicht, so de Boer. Trotzdem führt nach seiner Ansicht kein Weg am Nachhaltigkeitsreporting vorbei. Unternehmen müssen verstehen, welche Faktoren und gesellschaftlichen Ansprüche sich langfristig auf die finanzielle Performance eines Unternehmens auswirken.

Zusätzliche Informationen zum Sustainability Yearbook werden auf der gleichnamigen Internetseite veröffentlicht. Beispielsweise eine Übersicht über alle Sustainability Leaders 2014, Branchenprofile aller 59 Industrien auf einen Blick sowie Erklärungen zur Selektionsmethode des Jahrbuchs. Das Jahrbuch zum Download und die Website zum Buch.