Nachrichten Partnermeldungen

„Ich kann was!“: Start der neuen Bewerbungsphase

„Gestärkt durchs Leben gehen“ – so lautet das diesjährige Motto der „Ich kann was!“-Initiative. Kinder- und Jugendeinrichtungen aus ganz Deutschland können sich bis zum 31. März um die Förderung sozialer Projekte bewerben. Die Projekte werden mit bis zu 10.000 Euro unterstützt.

Bonn (csr-partner) – „Gestärkt durchs Leben gehen“ – so lautet das diesjährige Motto der „Ich kann was!“-Initiative. Kinder- und Jugendeinrichtungen aus ganz Deutschland können sich bis zum 31. März um die Förderung sozialer Projekte bewerben. Die Projekte werden mit bis zu 10.000 Euro unterstützt.

„So unterschiedlich wie die Talente unserer Kinder, so unterschiedlich sind auch die Ausgangsbedingungen für ihre Entfaltung. Unter dem diesjährigen Motto ,Gestärkt durchs Leben gehen‘ engagieren wir uns erneut dafür, Jugendliche individuell zu fördern und auf diese Weise bundesweit zu mehr Chancengerechtigkeit beizutragen“, sagt Timotheus Höttges, Mitglied des Beirats der „Ich kann was!“-Initiative und Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom AG.

Förderung individueller Kompetenzen

Das Angebot richtet sich gezielt an Einrichtungen der offenen Kinder‐ und Jugendarbeit, die in einem sozial schwierigen Umfeld aktiv sind. Die „Ich kann was!“-Initiative will die individuellen Kompetenzen junger Menschen, insbesondere im Alter von neun bis 14 Jahren, stärken und dazu beitragen, dass sie ihr Potential entfalten können. Kinder- und Jugendeinrichtungen aus allen Teilen Deutschlands können bei einzelnen Projekten mit bis zu 10.000 Euro gefördert werden. Die Bewerbungsphase läuft vom 1. bis 31. März 2014.

Mit dem Schwerpunktthema will die Initiative vor allem Projekte unterstützen, bei denen Kinder und Jugendliche neue Freizeit- und Tätigkeitsfelder entdecken. Auf diese Weise sollen die Jugendlichen lernen, auch in für sie ungewohnten Situationen gut zurechtzukommen. Das Beherrschen handwerklicher Fähigkeiten kann ebenso dazu gehören wie der Umgang mit Medien, das Planen und Organisieren von eigenen Vorhaben oder die Entwicklung eigener Standpunkte und das Lösen von Konflikten. Eine hochrangig besetzte Jury wählt unter allen eingegangenen Teilnahmeanträgen im Sommer die diesjährigen Förderprojekte aus.

Details zum Bewerbungsablauf, eine Auflistung der Förderkriterien sowie Beschreibungen der bislang geförderten Projekte sind unter www.initiative‐ich‐kann-was.de zusammengefasst.