Nachrichten

Unternehmen qualifizieren ihre Belegschaft verstärkt in Umweltthemen

Erfurt (csr-news) > Das einmal in Schule, Berufsausbildung oder Studium Gelernte reicht heute für die Anforderungen der sich rasant entwickelnden Arbeitswelt allein nur noch kurze Zeit aus. Berufliche Weiterbildung und lebenslanges Lernen sind daher nicht nur für die persönliche Karriereentwicklung von Interesse, sondern müssen zunehmend auch durch die Unternehmen für die Fachkräftesicherung vorangetrieben werden. Roman Deckwart, Geschäftsbereichsleiter Seminare und Personal bei der TÜV Akademie des TÜV Thüringen sieht einen verstärkten Weiterbildungstrend im Bereich der Umweltthemen. „Nachhaltigkeit spielt bei den Unternehmen eine immer wichtigere Rolle. Gerade wenn es um die Erfüllung von Standards geht, wird hoch qualifiziertes Personal benötigt. Das trifft zunehmend auch auf die Erreichung der Umweltziele zu“, so Deckwart. „Tritt das Unternehmen als Lieferant am Markt auf, muss es im Zweifel die gleichen hohen Anforderungen erfüllen, die der Markt von seinen Kunden fordert. So konnten wir gerade bei der Aus- und Weiterbildung von Umweltschutzbeauftragten, internen Umweltauditoren oder Umweltmanagementbeauftragten eine große Nachfrage verzeichnen“, resümiert Deckwart. Darüber hinaus stehen Dauerläufer wie Qualitätsmanagement, Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie Elektrotechnik im Themenfokus der Unternehmen. „Seit Jahren haben sich Weiterbildungen im Bereich des Qualitätsmanagements als feste Größe etabliert. Über ein Viertel unserer Seminare beschäftigen sich mit dem Thema Qualität. Unternehmen nahezu aller Branchen lassen weit über 2 000 ihrer Mitarbeiter pro Jahr zu diesem Themenschwerpunkt bei uns qualifizieren“, erklärt Roman Deckwart. Die Ausbildung zum Qualitätsbeauftragten ist hierbei besonders gefragt. Nach erfolgreichem Abschluss wirken diese Fachkräfte in ihrem Unternehmen bei der Entwicklung des Qualitätsmanagementsystems mit und unterstützen die internen Qualitätsprozesse. Der Bildungsexperte rechnet für 2014 mit einer steigenden Nachfrage aufgrund aktueller Änderungen in der Qualitätsnorm DIN ISO 9001.

Hinterlassen Sie einen Kommentar