Nachrichten

Betriebsrenten stärken Mitarbeiterbindung

München (csr-news) > Fachkräfte treffen ihre Entscheidung bei der Wahl ihres nächsten Arbeitgebers oft auch mit Blick auf attraktive Nebenleistungen wie etwa Betriebsrenten. „Angesichts der demografischen Entwicklung und des Fachkräftemangels in Deutschland müssen die Arbeitgeber ihren Mitarbeitern zusätzliche Anreize wie beispielsweise Betriebsrenten bieten, um hoch qualifizierte Kräfte zu gewinnen“, erklärt Michael Reinelt, Abteilungsdirektor Produktmanagement bei den Generali Versicherungen. Die Generali Versicherungen und das F.A.Z-Institut haben gemeinsam die dritte Untersuchung zu Betriebsrenten in mittelständischen Unternehmen herausgegeben. Basis der aktuellen Ausgabe ist die Befragung von 201 Personalverantwortlichen in mittelständischen Betrieben mit 50 bis 500 Mitarbeitern. Acht von zehn Befragten bestätigen, dass ihre Unternehmen Ziele der HR-Strategie mit einem attraktiven Betriebsrenten-Angebot gut erreichen. Damit gehören Betriebsrenten zu den erfolgreichsten HR-Instrumenten im Mittelstand. Die Unternehmen nutzen darüber hinaus Weiterbildungsmaßnahmen, weitere Vergütungskomponenten, Entwicklungschancen und eine bessere Work-Life-Balance, um die eigene Belegschaft zu halten und um neue Mitarbeiter zu gewinnen. Gerade Industrieunternehmen bieten oft ein umfassendes Portfolio an Incentives an. Die besten Resultate im Hinblick auf die Bindung von Mitarbeitern erzielen Arbeitszeitmodelle, Weiterbildung und Betriebsrenten. Neun von zehn mittelständischen Unternehmen messen die bindende Wirkung ihrer Zusatzangebote auf die Mitarbeiter. Dabei waren 2013 Jahresgespräche mit den Mitarbeitern für die Personalverantwortlichen das wichtigste Messinstrument. Zudem ziehen die meisten Betriebe die Fluktuationsrate für die Analyse hinzu. Dahinter folgt die Mitarbeiterbefragung, die eine Mehrheit der befragten Unternehmen durchführt.

Generali_BAV-Studie-2014.indd