Nachrichten

Minister planen Kennzeichnung von Produkten mit Käfig-Eiern

Düsseldorf (csr-news) – Die Verbraucherschutzminister der Länder wollen nahezu einstimmig eine Kennzeichnung von Lebensmitteln schaffen, in denen Eier aus Käfighaltung enthalten sind. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende Rheinische Post (RP) aus Kreisen der heute in Rostock zu Ende gehenden Verbraucherschutzministerkonferenz. Den Antrag habe das Land Berlin eingebracht, Zustimmung erhielten die Minister danach vom Nudelhersteller “3 Glocken”. Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) sagte der RP: “Einen nationalen Alleingang bei der Kennzeichnungspflicht halte ich allerdings für sehr schwierig, zumal die europäische Lebensmittelinformations-Verordnung erst Ende des Jahres anzuwenden ist. Und sie vorher wieder zu öffnen, ist wohl nicht realistisch.”