Nachrichten

Kinder in der Baumwoll-Industrie vor Ausbeutung schützen

Berlin (csr-news) > Save the Children und die IKEA Foundation erweitern ihre Zusammenarbeit: Seit 2009 setzen sich die Organisationen gemeinsam dafür ein, Kinder in Indien vor potenzieller Kinderarbeit innerhalb der Baumwoll-Industrie zu schützen. Bislang erreichte das Programm mehr als 600.000 Kinder.  Anlässlich des Welttags gegen Kinderarbeit kündigten Save the Children und die IKEA Foundation am Donnerstag eine zweite Projektphase an. Nach eigenen Angaben wollen sie sieben Millionen Euro investieren, um weitere 790.000 Kinder in Indien vor Ausbeutung zu schützen. Ziel sei es, Kindern einen Bildungszugang zu ermöglichen, Weiterbildung für Lehrer anzubieten, Kinderrechts- und Schulorganisationsgruppen zu etablieren und geschlechtsspezifische Diskriminierungen zu bekämpfen. Dazu würden Save the Children und die Partnerorganisationen Pranthan und Breakthrough in der zweiten Projektphase mit regionalen Stakeholdern, Bauern, Lehrern, Familien und Regierungsvertretern zusammenarbeiten.