Nachrichten

Mehr als 250 Mio. Euro sind im Global Challenges Index investiert

Hannover (csr-news) > Der Global Challenges Index (GCX) der Börse Hannover wird für immer mehr an ESG-Kriterien ausgerichtete Investoren bedeutend. Wie die Börse mitteilte, hat sich das auf Basis der GCX-Auswahl investierte Vermögen zur Jahresmitte auf 250 Millionen Euro erhöht. Das zeigt die Auswertung der Fondsvolumina der drei Lizenzprodukte auf den Index zum 30. Juni 2014. Der NORD/LB Asset Management Global Challenges Index Fonds ist bereits seit der Lancierung des Index im September 2007 am Markt und in einer Tranche für institutionelle und in einer für Privatanleger. Der Investmentfonds PRIMA – Jumbo A richtet sich vor allem an Privatanleger, die ohne Mindestanlagesumme in die GCX-Auswahl investieren wollen. Der dritte Fonds ist der Superior 6 – Global Challenges Fonds des Bankhauses Schelhammer & Schattera aus Österreich. “Wir beobachten einen steten Anstieg bei nachhaltigen Geldanlagen, insbesondere bei der Nachfrage nach GCX-Produkten”, sagt die Geschäftsführerin der Börse Hannover, Sandra Reich. “Das gibt unserem Konzept einer transparenten Aktienauswahl nach klaren Nachhaltigkeitskriterien Recht“. Die Zusammensetzung des Index wird fortlaufend überprüft. Die Börse arbeitet dafür mit der Nachhaltigkeitsrating-Agentur oekom research zusammen. Zudem hat ein Beirat, dem Vertreter der evangelischen und der katholischen Kirche, von Transparency International, vom Bundesverband Deutscher Stiftungen, der ILO sowie vom WWF angehören, die beiden Initiatoren bei der Konzeption und Weiterentwicklung des Index beraten und begleitet den Index aktiv. Dieser umfasst 50 Unternehmen, die, so die offizielle Beschreibung, substanzielle und richtungsweisende Beiträge zur Bewältigung der großen globalen Herausforderungen – die Bekämpfung der Ursachen und Folgen des Klimawandels, die Sicherstellung einer ausreichenden Versorgung mit Trinkwasser, ein nachhaltiger Umgang mit Wäldern, der Erhalt der Artenvielfalt, der Umgang mit der Bevölkerungsentwicklung, die Bekämpfung der Armut sowie die Etablierung von Governance-Strukturen – leisten. Reich: „Die erfolgreiche Performance des Index belegt zudem, dass Nachhaltigkeit und Rendite sich nicht ausschließen, sondern sogar einander bedingen können“. Ausführliche Informationen zum Index bietet die Website www.gc-index.com.