Agenturmeldung Nachrichten

Regierung und Bundestag kompensierten CO2 für 9,91 Millionen Euro

Für die Klimaneutralisierung von Dienstreisen und Flügen von Angehörigen und Mitarbeitern von Bundesregierung und Bundestag hat Deutschland in den Jahren 2008 bis 2012 insgesamt 9,91 Millionen Euro bezahlt.

Berlin (afp) – Für die Klimaneutralisierung von Dienstreisen und Flügen von Angehörigen und Mitarbeitern von Bundesregierung und Bundestag hat Deutschland in den Jahren 2008 bis 2012 insgesamt 9,91 Millionen Euro bezahlt. Das teilte die Bundestagspressedienst am Dienstag mit. Mit dem Geld seien Zertifikate für exakt 499.126 Tonnen CO2-Ausstoß erworben worden. Im Bundeshaushalt für 2015 seien zwei Millionen Euro für „Maßnahmen zur Klimaneutralisierung der Dienstreisen der Bundesregierung“ eingeplant worden.

Diverse Anbieter haben sich darauf spezialisiert, den individuellen CO2-Ausstoß von Fernreisen und anderen Aktivitäten zu berechnen und diesen zu neutralisieren. Teilnehmer an derartigen Programmen spenden den Betrag, der nötig ist, die Menge des anfallenden Treibhausgases an anderer Stelle einzusparen – etwa durch Zuschüsse für Klimaschutzprojekte oder die Aufforstung von Wäldern in Entwicklungsländern. Die handelbaren Zertifikate für den CO2-Ausstoß dienen dabei als interne Verrechnungsbasis.

Hinterlassen Sie einen Kommentar