Nachrichten

„Wirkungsschmiede“: Malteser Werke und Ashoka Deutschland fördern junge Sozialunternehmer

Gemeinsam werden die Malteser Werke und Ashoka jährlich 20 junge Sozialunternehmer bei der Ausarbeitung ihrer Projekte und der Nutzung bestehender Strukturen der Wohlfahrt unterstützen. Das Angebot richtet sich an Unternehmer mit innovativen Problemlösungen in den Bereichen Migration, Gesundheit, Medizin und Pflege, Jugend und Bildung.

Köln (csr-news) – Gemeinsam werden die Malteser Werke und Ashoka jährlich 20 junge Sozialunternehmer bei der Ausarbeitung ihrer Projekte und der Nutzung bestehender Strukturen der Wohlfahrt unterstützen. Das Angebot richtet sich an Unternehmer mit innovativen Problemlösungen in den Bereichen Migration, Gesundheit, Medizin und Pflege, Jugend und Bildung.

Die „Wirkungsschmiede“ ist Teil des Ashoka-Programms „Engagement mit Perspektive“ (PEP), das junge Menschen mit Weiterbildungen, Stipendien und Coaching bei der Professionalisierung ihrer Projekte begleitet. Im Rahmen der Kooperation mit den Malteser Werken will Ashoka junge Menschen darin unterstützen, ihr ehrenamtliches Engagement zu professionalisieren.

„Wir erwarten und von dieser Kooperation, dass wir junge Menschen mit sozialen Ideen kennen lernen, die wir auf dem ‚normalen‘ Zugangsweg nie kennen lernen würden“, so Patrick Hofmacher, Geschäftsführer der Malteser Werke, gegenüber CSR NEWS. Für viele junge Leute komme „die traditionelle Wohlfahrt vielleicht zu angestaubt und uninspiriert daher“. Bereits im Vorfeld der Kooperation mit Ashoka sei angesichts unterschiedlicher Sprachhorizonte ein kreativer Abstimmungsprozess erforderlich gewesen. Hofmacher weiter: „Insofern ist die Kooperation für uns auch so etwas wie ein Personalentwicklungsprozess, kommen doch unsere Führungskräfte mit sozialunternehmerisch agierenden Menschen zusammen.“ Die Malteser Werke bringen ihre Netzwerke in der Wohlfahrtspflege, Experten, Coaches und Projektbegleiter in die Kooperation ein und sind für die Tagungslogistik verantwortlich.

Bis zum 7. September können sich junge Engagierte zwischen 16 und 27 Jahren mit ihren Projekten um eine Teilnahme bewerben.

Weitere Informationen >> im Internet

CM16_Innovationen