Nachrichten

Food-Waste-Botschafter – Azubis informieren über Lebensmittelverschwendung

Köln (csr-news) > Rund 80 Kilogramm Müll pro Person und Jahr. So groß ist der durchschnittliche Anteil eines jeden Deutschen an der Lebensmittelverschwendung. Ein Teil davon schafft es gar nicht erst in die Einkaufstaschen sondern muss schon im Handel entsorgt werden. Aber auch zu Hause wird weggeworfen was nicht richtig gut aussieht oder sich dem Mindesthaltbarkeitsdatum nähert. Das dass nicht sein muss ist klar. Jetzt gehen 600 Azubis des Lebensmitteldiscounters Penny einen anderen Weg und informieren die Kunden in den Geschäften über die Wertschätzung von Lebensmitteln. An interaktiven Info-Ständen im Markt zeigen die Nachwuchskräfte wie einfach es ist, die Menge zu Hause weggeworfener Lebensmittel zu reduzieren. Beim Kühlschrank-Spiel können Kunden ihr Wissen darüber, wo im Kühlschrank die jeweiligen Lebensmittel richtig aufbewahrt werden, auf die Probe stellen. Die eigens aufgelegte Broschüre „Restlos genießen“ bietet umfassende Tipps und Tricks, wie Lebensmittelabfälle vermieden werden können. „Wir verfolgen mit den beiden Aktionstagen zwei Ziele. Einerseits möchten wir unsere Kunden darin bestärken, sorgsam mit Lebensmitteln umzugehen und weniger wegzuwerfen. Denn das Gros der Lebensmittel wird zuhause vernichtet. Andererseits wollen wir, dass das Thema unsere jungen Nachwuchskräfte von Anfang an begleitet. Wir machen sie zu internen Food-Waste-Botschaftern und erwarten uns wertvolle Anregungen“, fasst Jan Kunath, Vorstand Discount der REWE Group, zusammen. Ziel sei es, die derzeit jährliche Abverkaufsquote von durchschnittlich 99 Prozent weiter zu steigern. Die Penny Aktionstage stehen im Kontext der diesjährigen REWE Group-Nachhaltigkeitsaktivitäten, welche über das Jahr verteilt jeweils die Themen Artenvielfalt, Ressourcenschonung und soziale Verantwortung aufgreifen.