Nachrichten

Molkereigenossenschaft Berchtesgadener Land legt ersten Nachhaltigkeitsbericht vor

Piding (csr-news) > Die Molkerei Berchtesgadener Land hat ihren ersten Nachhaltigkeitsbericht vorgelegt. Unter dem Motto „Verantwortung lernen, lieben und leben“ informiert sie über zahlreiche ökologische, soziale und ökonomische Projekte, die realisiert wurden. Ein Ausblick zeigt die geplante Entwicklung der Genossenschaftsmolkerei, um noch nachhaltiger zu werden. „Das Geschäftsmodell Genossenschaft wurde bis vor kurzem noch als überholt abgetan. Seit wenigen Jahren erfährt es aber wieder verstärkt an Bedeutung. Allein in Deutschland wurden in den letzten Jahren 100te neue Genossenschaften gegründet. Sie sind die Wirtschaftsform mit der niedrigsten Insolvenzquote und das nicht allein, weil ihre Mitglieder selbstständig und meist seit Generationen aktiv am Unternehmensgeschehen mitwirken und mitgestalten. Die genossenschaftliche Unternehmensstruktur der Molkerei Berchtesgadener Land ist demnach eine gute Basis für nachhaltiges Agieren. Zentrale Grundwerte wie Regionalität, Gemeinschaft und Verantwortung stehen im Fokus“, so die begrüßenden Worte des Geschäftsführers Bernhard Pointner im Bericht.

Das gewählte Motto der Nachhaltigkeitsstrategie „Verantwortung lernen, lieben und leben“ zeigt deutlich, welcher Entwicklungsprozess innerhalb des Unternehmens abgelaufen ist, damit sich der Gedanke der Nachhaltigkeit im Handeln der Mitarbeiter widerspiegelt. Die Liste der nachhaltigen Aktivitäten im Nachhaltigkeitsbericht belegt, dass dies der Molkerei erfolgreich gelungen ist. Ob Homöopathieschulungen für Landwirte, grüne Logistik oder die Zusammenarbeit mit Behindertenwerkstätten, die nachhaltigen Tätigkeitsfelder der Molkerei Berchtesgadener Land sind breit gefächert. „Dieser Nachhaltigkeitsbericht ist ein erster Schritt unser langjähriges Engagement zu dokumentieren und darüber zu informieren. Gleichzeitig ist er Ansporn für uns, unsere Nachhaltigkeitsstrategie konstant weiterzuentwickeln“, sagt Jeanette Koch, Projektleitung Nachhaltigkeit.