Nachrichten

Nachhaltiger Handel(n)

Berlin (csr-news) > Die Verbraucher Initiative hat ein Themenheft zur Umwelt- und Sozialverantwortung im Einzelhandel veröffentlicht. Es ist das Ergebnis einer langjährigen Beobachtung und Begleitung von CSR-Maßnahmen im Handel. Glaubwürdiges unternehmerisches Handeln ist angesichts zunehmend kritischer Verbraucher für Unternehmen überlebenswichtig, schreibt die Intiative. Eine nachhaltige Firmenkultur muss ganzheitlich sein und intern und extern gelebt werden. Außerdem muss sie für Verbraucher erfahrbar und deshalb transparent sein. „Wir wollen Handelsunternehmen sowie Produkthersteller beim Ausbau ihres Nachhaltigkeitsengagements unterstützen“, so Bettina Knothe, Bundesvorsitzende der Verbraucher Initative. Mit Unterstützung von Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt hat die Initiative zwischen 2009 und 2012 drei bundesweite Befragungen zum Engagement von Unternehmen entlang der Lieferkette durchgeführt. Eine vierte bundesweite Befragung erfasste 2013 die verbrauchergerechte Kommunikation von Umwelt- und Sozialverantwortung bei den Unternehmen. Vor allem große, umsatzstarke Einzelhandelsunternehmen und Produkthersteller nahmen an den Befragungen teil. Das Themenheft fasst die Ergebnisse zusammen. Außerdem werden die ausgezeichneten Unternehmen dokumentiert. Mit „Zehn Leitlinien für eine verbrauchergerechte CSR-Kommunikation“, die gemeinsam mit Vertretern aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft verabschiedet wurden, erhalten Unternehmen außerdem Orientierung, wie sie Verbraucher über ihr Engagement informieren sollten.

Das Themenheft „Nachhaltiger Handel(n). Umwelt- und Sozialverantwortung im Einzelhandel und bei Herstellern“ zum Download.