Nachrichten

Vorerst keine Anti-Stress-Regelung

Berlin (afp) > Eine Anti-Stress-Verordnung wird es vorerst nicht geben. Dafür fehle derzeit eine fundierte Datengrundlage, heißt es in einer am Donnerstag veröffentlichten Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion. Zunächst solle ein auf drei Jahre angelegtes Forschungsprojekt der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin wissenschaftliche Erkenntnisse bringen und im Jahr 2016 Handlungsempfehlungen vorlegen. Danach prüfe das Arbeitsministerium, ob eine Anti-Stress-Verordnung nötig sei. Anfang August hatte Nordrhein-Westfalens Arbeitsminister Guntram Schneider (SPD) eine Anti-Stress-Verordnung zum Schutz von Arbeitnehmern vor zu viel Job-Anfragen in der Freizeit gefordert. Auch der Deutsche Gewerkschaftsbund und die frühere Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen hatten sich bereits für eine solche Regelung eingesetzt.