Nachrichten

ING-DiBa führt „Dispo-Warnbriefe“ ein

Frankfurt (csr-news) > Die Privatkundenbank ING-DiBa will ihren Kunden, wenn sie einen Dispositionskredit in Anspruch nehmen, zukünftig günstigere Alternativen anbieten. Wie das Unternehmen mitteilte, sollen die Kunden, je nach Dauer und Höhe der Inanspruchnahme des Dispokredites, per Post den Hinweis auf Angebote mit günstigeren Konditionen, wie den flexibel abrufbaren Rahmenkredit oder den Ratenkredit mit festen Rückzahlungsraten erhalten. Damit kommt die Bank einer Forderung von Politik und Verbraucherschützern nach. Bundesjustizminister Heiko Maas hatte vor einiger Zeit die Geldinstitute aufgefordert, Kunden alternative Kreditmöglichkeiten anzubieten, sofern diese über eine längere Zeit den Dispo ausschöpfen. „Wir würden uns freuen, wenn andere Kreditinstitute unserem Beispiel folgen, denn das verbessert das Vertrauen der Menschen in die Bankenbranche“, so Roland Boekhout, Vorstandsvorsitzender der ING-DiBa.

Hinterlassen Sie einen Kommentar