Agenturmeldung Nachrichten

Unternehmenschefs streiten für und gegen unabhängiges Schottland

Vor dem Referendum über eine Unabhängigkeit Schottlands von Großbritannien haben sich 200 schottische Unternehmenschefs in einem offenen Brief für die Eigenständigkeit ausgesprochen.

London (afp) – Vor dem Referendum über eine Unabhängigkeit Schottlands von Großbritannien haben sich 200 schottische Unternehmenschefs in einem offenen Brief für die Eigenständigkeit ausgesprochen. Ein unabhängiges Schottland wäre besser für die Unternehmen, argumentierten die Geschäftsleute in dem Brief, der am Donnerstag in der Tageszeitung „The Herald“ erschien. Im Gegensatz zur derzeitigen Politik aus London, würde diese dann von Menschen bestimmt, die Schottland „wirklich verstehen“ und denen das Land am Herzen liege. Die Unabhängigkeit biete zudem jungen, talentierten Menschen mehr Möglichkeiten, die sie zum Verbleib in Schottland bewegen würden.

Erst einen Tag zuvor hatten sich mehr als 130 andere Wirtschaftsbosse in einem offenen Brief in der Zeitung „The Scotsman“ gegen eine Abspaltung von Großbritannien ausgesprochen. Sie stehen damit auf Seiten des britischen Premierministers David Cameron, der am Donnerstagabend bei der Lobbygruppe CBI Scotland in Glasgow eine Rede halten will, um für den Verbleib Schottlands bei Großbritannien zu werben. Die Schotten stimmen am 18. September über eine Unabhängigkeit ab. Die meisten Umfragen deuten derzeit darauf hin, dass die Eigenständigkeit mehrheitlich abgelehnt wird.