Agenturmeldung Nachrichten

Schmidt will bessere Lebensbedingungen für Tiere in Landwirtschaft

Mit einer Reihe von Maßnahmen will Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) die Lebensbedingungen von Tieren in der Landwirtschaft verbessern.

Berlin (afp) – Mit einer Reihe von Maßnahmen will Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) die Lebensbedingungen von Tieren in der Landwirtschaft verbessern. „Dieses Thema hat für mich Priorität“, sagte Schmidt dem Berliner „Tagesspiegel am Sonntag“. Handlungsbedarf sehe er bei Tiertransporten und in der Schweinehaltung, aber auch bei Praktiken wie dem Schnäbelkürzen bei Geflügel oder dem Kupieren der Schwänze bei Ferkeln.

Ein erstes Konzept will der Minister den Angaben zufolge Mitte September vorlegen. Konkrete Fortschritte solle es im kommenden Jahr geben. Er sei derzeit in „intensiven Gesprächen“ mit Erzeugern, Handel, Tierschutzverbänden und Ökoverbänden. „Ich setze zunächst auf freiwillige Verpflichtungen“, sagte Schmidt. Falls Freiwilligkeit nicht ausreiche, sei er aber auch bereit zu gesetzgeberischem Handeln.