Nachrichten

„Materialkompass“ fördert Verbraucherbildung an Schulen

Der Verbraucherzentrale Bundesverband bietet Lehrern in dem Internetportal „Materialkompass“ kostenlos Unterrichtsmaterialien zur Verbraucherbildung an, aktuell zum Thema Tourismus.

Berlin (csr-news) – Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) bietet Lehrern im  Internetportal „Materialkompass“ kostenlos Unterrichtsmaterialien zur Verbraucherbildung an. Passend zum Ferienende widmet sich das gestern veröffentlichte „Material der Woche“ dem Thema nachhaltiger Tourismus: Unter dem Titel „Nächstes Mal ‘sanft’: Tourismus und seine Folgen“ sollen sich Dritt- und Viertklässler damit beschäftigen, welche Folgen Tourismus für Mensch und Umwelt haben kann. Mit seinem Internetportal setzt sich der vzbv dafür ein, dass Verbraucherbildung in Schulen vermittelt wird. Durch den Unterricht sollen Kinder und Jugendliche lernen, kritisch zu konsumieren. Aktuell enthält die Datenbank über 500 Unterrichtshilfen; sie wird laufend ergänzt. Alle Materialien werden nach einem wissenschaftlich entwickelten Bewertungsraster von einem Expertenteam bewertet. Der Materialkompass wird vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) seit 2010 über Projektmittel finanziert. Hier geht es zum Internetportal.

CM15_Bildung