Nachrichten

Verantwortungsvolles Wirtschaften in Entwicklungsländern: CorporAID Kompaktworkshop

Schwellen- und Entwicklungsländer sind attraktive Märkte für Unternehmen, bergen jedoch gleichzeitig viele Herausforderungen.

Wien (csr-news) – Schwellen- und Entwicklungsländer sind attraktive Märkte für Unternehmen, bergen jedoch gleichzeitig viele Herausforderungen: So können sich Faktoren wie instabile politische und wirtschaftliche Verhältnisse, eine unzureichende Infrastruktur, eine unsichere Rechtslage oder Korruption direkt auf die Geschäftstätigkeit auswirken.

Um als Unternehmen verantwortlich in diesem komplexen Umfeld zu agieren, müssen zunächst die konkreten gesellschaftlichen Herausforderungen erkannt und analysiert werden. Der Kompaktworkshop „globale Nachhaltigkeitsagenda“ von CorporAID widmet sich diesen Fragestellungen und bietet eine erste Orientierung. Die Teilnehmer erhalten eine Einführung zu CSR und Verantwortung in Schwellen- und Entwicklungsländern und analysieren die spezifischen Herausforderungen ihrer Branche. Das Programm beinhaltet eine Mischung aus Vorträgen und Diskussionen und befasst sich mit Emerging Markets, globalen Nachhaltigkeitsthemen sowie Good-Practice-Beispielen. Der Kompaktworkshop dauert 60 bis 90 Minuten und findet in Kleingruppen von fünf bis zehn Personen statt.

Weitere Informationen zum Kompaktworkshop sowie Anmeldung >> im Internet