Nachrichten

ICC Toolkits zur kartellrechtlichen Compliance

Verstöße gegen das Kartellrecht können empfindliche Strafen nach sich ziehen: Am Mittwoch verkündete die EU-Kommission eine Geldbuße in Höhe von fast 70 Millionen Euro gegen die Deutsche Telekom und ihre slowakische Tochter Slovak Telekom. Das „ICC Toolkits zur kartellrechtlichen Compliance“ will kleine und große Unternehmen bei der Implementierung und Verbesserung kartellrechtlicher Compliance-Programme unterstützen

Brüssel/Berlin (csr-news) – Verstöße gegen das Kartellrecht können empfindliche Strafen nach sich ziehen: Am Mittwoch verkündete die EU-Kommission eine Geldbuße in Höhe von fast 70 Millionen Euro gegen die Deutsche Telekom und ihre slowakische Tochter Slovak Telekom. Das Unternehmen habe unter Ausnutzung seiner dominierenden Stellung Konkurrenten vom Breitbandmarkt ferngehalten, so die Begründung. Der Konzern kündigte eine Klage gegen die Entscheidung an. Besser als Klagen in Kartellverfahren sind Vorbeugungsmaßnahmen. Dazu hat die Internationale Handelskammer in Deutschland (ICC) ein deutschsprachiges Handbuch zur Kartellrechts-Compliance vorgelegt.

Das „ICC Toolkits zur kartellrechtlichen Compliance“ will kleine und große Unternehmen bei der Implementierung und Verbesserung kartellrechtlicher Compliance-Programme unterstützen und so zur Etablierung eines weltweit hohen Standards bei der Einhaltung kartellrechtlicher Vorgaben beitragen. Das Toolkit besteht aus Beiträgen anerkannter Kartellrechts-Spezialisten weltweit tätiger Unternehmen und bündelt deren Erfahrung und Knowhow. Es kombiniert Vorschläge für unternehmensinterne Richtlinien mit konkreten Ratschlägen sowie „best practice“-Beispielen. Die Broschüre kann im Internet kostenlos abgerufen werden. Die Originalversion des Toolkits erschien in englischer Sprache.

Das „ICC Toolkits zur kartellrechtlichen Compliance“ >> als PDF zum Download