Nachrichten

Nachhaltigkeitsbericht: EY Schweiz will Frauenanteil auf Partnerebene erhöhen

EY Schweiz hat den Wert von vielfältig zusammengesetzten Teams erkannt und sich unter anderem zum Ziel gesetzt, die Zahl der Partnerinnen bis 2020 zu verdreifachen.

Zürich (csr-news) – EY Schweiz hat den Wert von vielfältig zusammengesetzten Teams erkannt und sich unter anderem zum Ziel gesetzt, die Zahl der Partnerinnen bis 2020 zu verdreifachen. Das geht aus dem heute veröffentlichten, inzwischen dritten Nachhaltigkeitsbericht hervor. Darin stellen die Unternehmensberater ihren Einfluss auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt dar. So will EY die Wirtschaftswelt von morgen nachhaltig mitgestalten und sich dabei auch für die Gesellschaft engagieren. „Wir glauben, dass wir Erfolg im Markt haben, weil wir auch Zeit und Ressourcen in die Gesellschaft investieren, unsere Verantwortung wahrnehmen und unsere Werte teilen“, erläutert CEO Bruno Chiomento das Nachhaltigkeitsverständnis. Die Anzahl der Stunden die Mitarbeiter in gemeinnützige Arbeit investiert haben ist innerhalb der vergangenen drei Jahre von 765 auf 3.100 angestiegen und soll auch in den kommenden Jahren weiter wachsen. Der nach GRI-Leitlinien erstellte Nachhaltigkeitsbericht zum Download.