Agenturmeldung Nachrichten

Staatlicher Pensionsfonds Norwegen soll Klimaschutz beachten

Der norwegische Pensionsfonds soll bei seinen Investitionen auch den Klimaschutz im Blick haben, Investitionen in Kohle-, Öl- und Erdgasfirmen sollen aber nicht grundsätzlich untersagt werden.

Oslo (afp) – Der norwegische Pensionsfonds soll bei seinen Investitionen auch den Klimaschutz im Blick haben. Ein von der Regierung eingesetzter Expertenrat empfahl am Mittwoch, die Leitlinien des Fonds entsprechend zu ändern. Investitionen in Kohle-, Öl- und Erdgasfirmen sollen aber nicht grundsätzlich untersagt werden. Vielmehr müsse von Fall zu Fall geprüft werden, inwieweit ein Unternehmen dem Klima schade.

Die Leitlinien des Pensionsfonds mit der norwegischen Bezeichnung „Statens pensjonsfond“, des größten Staatsfonds der Welt, verbieten derzeit die Investition in Unternehmen, die schwere Menschenrechtsverletzungen begehen, Kinderarbeit ausnutzen, „besonders inhumane“ Waffen fertigen oder Tabakprodukte herstellen. Die Energieproduktion aus fossilen Ressourcen wie Kohle aber könne nicht als Verstoß gegen „allgemein akzeptierte ethische Normen“ gewertet werden, befanden die Experten.

In den Leitlinien soll demnach dennoch festgehalten werden, dass der „Beitrag zum Klimawandel“ für die Beurteilung eines Unternehmens herangezogen wird. Vor Journalisten erklärte der Vorsitzende des Gremiums, Martin Skancke, der Fonds könne in den Firmen über sein Aktionärsrecht Einfluss für mehr Klimaschutz nehmen. Umweltschützer hatten sich ein Investitionsverbot erhofft. Die norwegische Sektion von Greenpeace erklärte, die Empfehlung der sechs unabhängigen Experten sei „sehr enttäuschend und nicht ehrgeizig“.

Noch könnte sich das Blatt allerdings wenden: Im Frühjahr diskutiert das norwegische Parlament über die Frage. Mehrere Fraktionen haben bereits signalisiert, zumindest einen Rückzug aus dem Kohlesektor zu befürworten. Der norwegische Staatsfonds, in den Einnahmen aus der Ölförderung fließen, ist rund 6,08 Billionen Kronen (700 Milliarden Euro) schwer.

Hinterlassen Sie einen Kommentar