Nachrichten

Bildungssponsoring der Global Fortune 500

Die 29 deutschen Unternehmen im Global Fortune 500 geben zusammen jährlich 115 Millionen Euro (133 Mio. US-Dollar) für bildungsbezogene Aktivitäten aus.

Berlin (csr-news) – Die 29 deutschen Unternehmen im Global Fortune 500 geben zusammen jährlich 115 Millionen Euro (133 Mio. US-Dollar) für bildungsbezogene Aktivitäten aus. Wie aus einer Studie der Varkey Foundation in Partnerschaft mit der UNESCO weiter hervorgeht, sind die folgenden deutschen Unternehmen in Sachen Bildungssponsoring führend: Deutsche Bank (31,3 Mio. USD), Siemens (24 Mio. USD), BASF (17 Mio. USD), E.ON (10,2 Mio. USD) und Daimler (8,5 Mio. USD). Diese Zahlen geben den Durchschnittswert der Jahre 2011 bis 2013 wieder. Die Ausgaben der deutschen Unternehmen für Bildungssponsoring gehen zu 35 % an das Grundschulwesen, zu 10% an das Sekundarschulwesen, zu 23 % an Hochschulen und zu 13 % in die Berufsausbildung. Zum Vergleich: Im Jahr 2011 wurden in Deutschland insgesamt 178,0 Mrd. Euro für Kindergärten, Schulen, Berufsbildung und Hochschulen aufgewandt. International gibt weniger als die Hälfte der Global Fortune 500 Geld für Bildungssponsoring aus, so die Studie.

Der >> Link zur Studie (PDF)

Ihr Kommentar