Agenturmeldung Nachrichten

WAZ: Deutsche Verbraucher kaufen häufiger Getränke in Dosen

„Es gibt eine gewisse Rückkehr der Dose“, sagte Horst Zocher vom Marktforschungsinstitut GfK.

Essen (afp) – Deutsche Verbraucher greifen wieder häufiger zu Getränken aus der Dose. Im vergangenen Jahr wurden nach Angaben des Verbands der Getränkedosenhersteller (BCME) bundesweit insgesamt 1,86 Milliarden Getränkedosen und damit gut 30 Prozent mehr als im Vorjahr abgesetzt, wie die in Essen erscheinende „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ am Samstag berichtete. Der Anteil an Bierdosen liegt demnach bei 44,5 Prozent (826,3 Millionen Stück). Ihr Verkauf sei im vergangenen Jahr um 54,3 Prozent gestiegen. „Es gibt eine gewisse Rückkehr der Dose“, sagte Horst Zocher vom Marktforschungsinstitut GfK der „WAZ“.

Auch große Brauerei-Gruppen wie Carlsberg, Oettinger und Radeberger verzeichnen zwölf Jahre nach der Einführung der Pfandpflicht ein wachsendes Interesse der Kunden am Dosenbier, wie die Unternehmen der „WAZ“ mitteilten. Zwar werde die Dose keinen Marktanteil von 20 Prozent wie vor der Pfandpflicht erreichen, sie habe aber „ein realistisches Potenzial von acht bis zehn Prozent“, sagte Jana Gebicke von der Brauerei Oettinger. Von 2010 bis 2013 habe sich das Dosenbier-Geschäft von Oettinger verdoppelt. Auch 2014 habe es zweistellige Zuwachsraten gegeben.