Nachrichten

Nachhaltige Reisen – E-Learning-Programm schafft Grundlagen für Reisebüros

Knapp ein Drittel der Deutschen interessiert sich, laut einer Studie im Rahmen der Reiseanalyse 2014 der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) sowohl für ökologisch als auch für sozial verträgliche Urlaubsreisen. 61 Prozent würden ihre Urlaubsreise gerne nachhaltig gestalten, setzen den Wunsch aber nicht um. Es fehle, so die FUR, unter anderem an konkreten Informationen und gezielter Kommunikation zum Thema.

Berlin (csr-news) > Knapp ein Drittel der Deutschen interessiert sich, laut einer Studie im Rahmen der Reiseanalyse 2014 der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) sowohl für ökologisch als auch für sozial verträgliche Urlaubsreisen. 61 Prozent würden ihre Urlaubsreise gerne nachhaltig gestalten, setzen den Wunsch aber nicht um. Es fehle, so die FUR, unter anderem an konkreten Informationen und gezielter Kommunikation zum Thema. „Genau hier setzen wir mit dem neuen mehrstufigen Schulungsprogramm ‚DRV-Green Counter‘ für Reisebüros an, das wir der Branche ab sofort kostenfrei zur Verfügung stellen“, so Norbert Fiebig, Präsident des Deutschen ReiseVerbandes (DRV). Dieses Training soll Mitarbeitern im Reisevertrieb notwendiges Wissen über nachhaltiges Reisen weiter vertiefen und ausbauen sowie das Thema im Reisevertrieb stärker platzieren. „Für die Branche“, so Fiebig, „ist das Thema Nachhaltigkeit von hoher Bedeutung. Denn eine intakte Umwelt und Natur sowie stabile soziale Strukturen bilden die Basis für eine zukunftsfähige Entwicklung des Tourismus weltweit.“ Das E-Learning-Programm besteht aus drei Teilen, einer interaktiven Lernkarte anhand der notwendiges Basiswissen vermittel wird, eine Scenario-Training mit dem das erworbene Wissen in einer simulierten Reisebürosituation praktisch angewendet werden kann und einem abschließenden Test zur Überprüfung des Lernerfolgs. Das E-Learning-Programm ist in mehrere Themenbereiche aufgeteilt. Zunächst geht es darum, den Begriff der Nachhaltigkeit zu erläutern und seine Bedeutung für den Tourismus aufzuzeigen. Erläutert wird, wie sich Reisebüromitarbeiter auf interessierte Kunden und ihre Wünsche einstellen können, wie sie ihren Kunden Kriterien und Aspekte einer nachhaltigen Reise und die Bedeutung des Kinderschutzes im Tourismus vermitteln können. Sie erfahren mehr über Nachhaltigkeitsaspekte der An- und Abreise, bei der Auswahl der Unterkunft sowie bei den Aktivitäten am Urlaubsort. Neben einem grundlegenden Verständnis für das Prinzip der Nachhaltigkeit, werden auch erste konkrete Ansatzpunkte für die Kundenberatung vermittelt. So erfahren Reisebüros z. B. mehr darüber, anhand welcher Kriterien sie erkennen können, wie Hotelbetreiber ihre Unterkünfte nachhaltig gestalten und wie Kunden mit freiwilligen Kompensationszahlungen bei der Reisebuchung einen Beitrag zum Klimaschutz leisten können. Die DER Touristik, Gebeco, Thomas Cook und Lufthansa City Center werden das E-Learning-Tool zur Schulung ihres Vertriebs einsetzen. Entwickelt wurde das aus insgesamt fünf Stufen bestehende Schulungsprogramm vom DRV-Ausschuss Nachhaltigkeit. Die weiteren Module – unter anderem mit Seminaren und Info-Reisen sind in Vorbereitung und werden sukzessive freigeschaltet. „Für Reisebüros ist das die Chance, ihren Kunden als Experten bei der Suche nach nachhaltigen Urlaubsangeboten Orientierungshilfe zu bieten“, betont Andreas Müseler, Vorsitzender des DRV-Ausschusses Nachhaltigkeit. „Schließlich ist das Thema Nachhaltigkeit beratungsintensiv und vielschichtig und lässt sich in einem persönlichen Gespräch wesentlich besser erläutern.“ Weitere Informationen enthält die Website green-counter.org.