Nachrichten Partnermeldungen

Systematische Einbindung von Stakeholdern in 6 Schritten

Die frühzeitige und systematische Einbindung von Stakeholdern ist ein wichtiger Bestandteil des Nachhaltigkeitsmanagements, da dadurch wesentliche externe Erwartungen und Impulse berücksichtigt werden können. Aus der Beratungspraxis wissen die CR-Experten von Scholz & Friends Reputation, dass Unternehmen dabei vor zwei zentralen Herausforderungen stehen.

Berlin (csr-partner) – Die frühzeitige und systematische Einbindung von Stakeholdern ist ein wichtiger Bestandteil des Nachhaltigkeitsmanagements, da dadurch wesentliche externe Erwartungen und Impulse berücksichtigt werden können. Aus der Beratungspraxis wissen die CR-Experten von Scholz & Friends Reputation, dass Unternehmen dabei vor zwei zentralen Herausforderungen stehen: Einerseits muss das Stakeholder-Management den Anforderungen von Rahmenwerken wie den Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI) entsprechen. Auf der anderen Seite muss es vor dem Hintergrund begrenzter Ressourcen einen konkreten Mehrwert bieten.

Auf Basis langjähriger Expertise hat Scholz & Friends Reputation die 6 maßgeblichen Schritte und Fragestellungen für die zielgerichtete Einbindung von Stakeholdern in einer Infografik aufbereitet. Interessenten können das Poster im DIN-A1-Format unter reputation@s-f.com bestellen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar