Nachrichten Partnermeldungen

Telekom veröffentlicht 13. CR-Bericht

Der Corporate-Responsibility-Bericht 2014 der Deutschen Telekom konzentriert sich stärker als seine Vorgänger auf die für die Telekom und ihre Stakeholder wichtigsten Themen, darunter Datenschutz, Lieferkette und digitale Teilhabe. Diese drei wesentlichen Punkte werden zusätzlich auf der Startseite mit Experten-Statements eingeleitet und aus unterschiedlichen Perspektiven vorgestellt.

Bonn (csr-partner) – Der Corporate-Responsibility-Bericht 2014 der Deutschen Telekom konzentriert sich stärker als seine Vorgänger auf die für die Telekom und ihre Stakeholder wichtigsten Themen, darunter Datenschutz, Lieferkette und digitale Teilhabe. Diese drei wesentlichen Punkte werden zusätzlich auf der Startseite mit Experten-Statements eingeleitet und aus unterschiedlichen Perspektiven vorgestellt.

Der Auswahl der Berichtsthemen liegt ein umfassender Wesentlichkeitsprozess zugrunde. Er ist ein Instrument, um jene Themen zu identifizieren, die für unsere internen und externen Stakeholder von größter Relevanz sind. Um noch verlässlichere Ergebnisse zu erzielen, haben wir diesen 2014 weiter verbessert – unter anderem mit einer dokumentenbasierten Analyse und einer permanent verfügbaren Stakeholder-Umfrage. Die externe Prüfung bestätigt den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Wesentlichkeitsprozesses. Die Nachhaltigkeitsberichterstattung erfolgt im Einklang mit dem international anerkannten Leitfaden der Global Reporting Initiative (G4).

WELCHE WEGWEISENDEN PROJEKTE HABEN UNS 2014 BESCHÄFTIGT?

Maßgebliche Fortschritte wurden 2014 unter anderem mit folgenden Projekten erzielt:

  • Lieferantenentwicklungsprogramm „Together for Sustainability“ gestartet: Mit ihm haben wir uns zum Ziel gesetzt, gemeinsam mit unseren Lieferanten ökologische und soziale Verbesserungen an relevanten Produktionsstätten zu erreichen.
  • Stakeholder-Dialog in China geführt: Gemeinsam mit unseren Lieferanten sowie Vertretern aus Politik, Zivilgesellschaft und Wissenschaft diskutierten wir in Shenzhen über die Vorteile verantwortungsvollen Wirtschaftens.
  • CO2-Ausstoß transparent gemacht: Für die Telekom in Deutschland haben wir alle – auch die indirekten – Treibhausgas-Emissionen offen gelegt.
  • Vorbild für Energieeffizienz: Unser neues Cloud-Rechenzentrum in Biere nahe Magdeburg ist eines der größten seiner Art in Europa und setzt in Sachen Energieeffizienz und Klimaschutz Maßstäbe.
  • Startschuss für das Cyber Defense Center: Mit dem 2014 in Bonn eröffneten neuen Cyber Defense Center bündeln und erweitern wir unsere Expertise in der Abwehr von Cyberkriminalität. Wir betreiben dort ein System zur Analyse von Angriffsmustern und entwickeln neue IT-Sicherheitsprodukte.
  • Erste Weiterbildung zum Cyber Security Professional: Seit 2014 können sich unsere Auszubildenden und dual Studierenden zur IT-Sicherheitsfachkraft spezialisieren.
  • „Teachtoday“ – Plattform für innovative Medienpädagogik neu aufgesetzt: Um die sichere Medinnutzung insbesondere junger Menschen zu fördern, haben wir 2014 die Online-Plattform „Teachtoday“ in unsere Verantwortung übernommen. Auf „Teachtoday“ finden Lehrkräfte und Eltern Unterstützung bei der Vermittlung von Medienkompetenz
  • „Ich-kann-was!“-Initiative feiert fünfjähriges Bestehen: Seit 2009 unterstützt „Ich-kann-was!“ Projekte in der offenen Kinder- und Jugendarbeit. 2014 flossen 750.000 Euro der Telekom an 200 neue Vorhaben.

Seit 1996 informiert die Deutsche Telekom ihre Stakeholder über ihr ökologisches und soziales Engagement. Der neue CR-Bericht 2014 ist am 05.05.2015 unter dem Titel „Wir leben Verantwortung“ erschienen. In dem ergänzenden E-Paper „CR im Überblick“ erhalten Interessierte außerdem einen schnellen ersten Eindruck von dem vielfältigen Engagement der Telekom.

WEITERE INFORMATIONEN
CR-Bericht und E-Paper finden Sie hier.