Nachrichten

Religion und Wirtschaft: Lebenshilfe im Berufsalltag und ethische Orientierung

„Ob Protestanten, Katholiken, Juden oder Moslems: Religionsgemeinschaften bieten ihren Anhängern ethische Orientierung für wirtschaftliche Entscheidungen und Lebenshilfe im Berufsalltag“, schreibt unser Autor Jan Thomas Otte für die Juni-Ausgabe des CSR MAGAZIN. Beteiligen Sie sich: …

Hückeswagen (csr-news) – „Ob Protestanten, Katholiken, Juden oder Moslems: Religionsgemeinschaften bieten ihren Anhängern ethische Orientierung für wirtschaftliche Entscheidungen und Lebenshilfe im Berufsalltag“, schreibt unser Autor Jan Thomas Otte für die Juni-Ausgabe des CSR MAGAZIN.

„Corporate Social Responsibility ist für Laura Berry vor allem ein Investment ins gesellschaftliche Wohlergehen. Als Direktorin des Interfaith Center for Corporate Responsibility unweit der Wall Street hat sie in New York viel mit Unternehmern und Anlegern zu tun, international wie interreligiös. Berrys Kunden sprechen unterschiedliche Glaubensbekenntnisse, vom Atheisten über die großen Weltreligionen bis zum New Age. Auf verschiedene Art und Weise sind alle Anleger religiös, findet die Katholikin, die selbst als Finanzplanerin arbeitet: ‚Investments machen sie doch nur, weil sie hoffen das am Ende der Börsenkurs ein viel höherer ist. Da sind wir alle auf irgendeine Form von Glauben angewiesen‘.“ Den vollständigen Beitrag lesen Sie ab 25. Juni im CSR MAGAZIN und auf CSR NEWS.

Beteiligen Sie sich:

Im Zusammenhang mit diesem Text stellen wir religiöse Akteure mit Wirtschaftsbezug vor und nehmen diese ins CSR-DIRECTORY.NET auf. Dazu zählen z.B. Akademien, Arbeitskreise, Unternehmen mit Wirtschaftsbezug und Verbände.

Bisher sind >> diese Vereinigungen verzeichnet.

Nennen Sie uns Ihre religiöse Vereinigung mit Wirtschaftsbezug und wir verzeichnen diese im CSR-DIRECTORY.NET. Auf die Übersicht zu diesen Organisationen weisen wir im CSR MAGAZIN hin. Senden Sie uns Ihre Information gerne an redaktion@csr-news.net.