Agenturmeldung Nachrichten

2,3 Millionen Handys über Recycling-Service der Post entsorgt

Millionen ausgediente Elektro-Kleingeräte sind in den vergangenen zehn Jahren über einen Service der Deutschen Post entsorgt und recycelt worden.

Bonn (afp) – Millionen ausgediente Elektro-Kleingeräte sind in den vergangenen zehn Jahren über einen Service der Deutschen Post entsorgt und recycelt worden. Über den für Privathaushalte kostenlosen Dienst Electroreturn seien seit 2005 insgesamt 2,3 Millionen Handys und 1,2 Millionen Tintenpatronen eingeschickt worden, teilte die Deutsche Post DHL am Mittwoch mit. Sie seien fachgerecht entsorgt worden. „Wertvolle Rohstoffe“ hätten dabei für neue Produkte in der Elektroindustrie wiederverwendet werden können.

Um alte Handys oder kleine Elektrogeräte wie Rasierer über die Deutsche Post zu entsorgen, können sich Verbraucher ein kostenloses Versandetikett auf der Internetseite von Electroreturn herunterladen und die Geräte in einen Maxi-Briefumschlag verpackt einfach in den Briefkasten werfen. Die Sendungen gehen an das Berliner Recyclingunternehmen Alba Group, mit dem die Deutsche Post seit drei Jahren zusammenarbeitet. Versandtaschen und Etiketten sind laut Post unter anderem aber auch in zahlreichen Mobilfunkshops erhältlich.

Weitere Informationen im Internet:
www.electroreturn.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar