Nachrichten

Mehrheit der Deutschen glaubt, bei der FIFA werde systematisch bestochen

Nach den Festnahmen von sieben Funktionäre des Weltfußballverbands FIFA wegen Korruptionsverdacht haben die Bürger Zweifel, dass es sich um Einzeltäter handelt.

Köln (csr-news) > Nach den Festnahmen von sieben Funktionäre des Weltfußballverbands FIFA wegen Korruptionsverdacht haben die Bürger Zweifel, dass es sich um Einzeltäter handelt. 82 Prozent der Deutschen glauben, dass bei der FIFA systematisch bestochen wurde, nur 6 Prozent denken, es handelte sich um Einzelfälle. Das hat eine Umfrage des ARD-DeutschlandTrends unter 1003 wahlberechtigten Bürgern ergeben. Vor dem Hintergrund der Bestechungsaffäre ist das Vertrauen in den Weltfußballverband sehr gering, 89 Prozent der Bürger haben gar kein oder wenig Vertrauen in die FIFA, nur 5 Prozent vertrauen ihr. Für 71 Prozent kann es einen Neuanfang bei der FIFA nur ohne Sepp Blatter geben, der ja inzwischen seinen Rücktritt angekündigt hat.

Hinterlassen Sie einen Kommentar