Nachrichten

Tourismus: Negative Folgen für Fischer in Sri Lanka

Durch die Tourismus-Entwicklungen in Sri Lanka verlieren Fischer ihren Zugang zum Meer. Das berichtet die Gesellschaft für bedrohte Völker. DER Touristik hat auf BHRRC-Anfrage geantwortet.

London (csr-news) – Durch die Tourismus-Entwicklungen in Sri Lanka verlieren Fischer ihren Zugang zum Meer. Das berichtet die Gesellschaft für bedrohte Völker in ihrer Studie “Dunkle Wolken über der Sunshine Paradise”. Darin werden zudem Vorwürfe des Landgrabbings durch das Militär geäußert. Das Business & Human Rights Resource Center (BHRRC) hat die im Bericht genannten Reiseveranstalter um eine Stellungnahme gebeten. DER Touristik hat geantwortet und nimmt die NGO-Informationen „mit Sorge zur Kenntnis“. Weiter schreibt DER Touristik: „Insbesondere der beschnittene Zugang zum Meer für die lokale Bevölkerung ist ein Sachverhalt, der uns bisher nicht bekannt war.“ Über seine lokalen Partner will das Unternehmen nun eigene Informationen einholen und daraus seine Handlungsmöglichkeiten prüfen.

Das vollständige Thema >> bei BHRRC