Nachrichten Partnermeldungen

NWB Verlag: Mitarbeiter als Beteiligte bei der Nachhaltigkeitsplanung

“Über unsere nachhaltige Entwicklung kommunizieren wir sowohl intern als auch extern sehr intensiv. Die drei Bereiche Ökologie, Ökonomie und Soziales finden besondere Beachtung. Typische Maßnahmen wie die Verwendung von Recyclingpapier und ein CO2-neutraler Versand sind bei uns schon lange gelebte Praxis”, so der geschäftsführende Gesellschafter des NWB Verlags, Dr. Ludger Kleyboldt.

Herne (csr-partner) – Nicht immer trennen Medien ihre redaktionellen von bezahlten Texten. Die Diskussion darüber ist – nicht nur Journalismus-intern – neu entflammt. Zu dieser Recherche nimmt der geschäftsführende Gesellschafter des NWB Verlags, Dr. Ludger Kleyboldt, Stellung:

„Über unsere nachhaltige Entwicklung kommunizieren wir sowohl intern als auch extern sehr intensiv. Die drei Bereiche Ökologie, Ökonomie und Soziales finden besondere Beachtung. Typische Maßnahmen wie die Verwendung von Recyclingpapier und ein CO2-neutraler Versand sind bei uns schon lange gelebte Praxis. Inzwischen werden zunehmend alle Verlagsbereiche mit einbezogen. Auch die Mitarbeiter werden konsequent eingebunden und damit für das Thema sensibilisiert. Das hat selbstverständlich große interne wie externe Auswirkungen auf die Kommunikation.

Intern beziehen wir unsere Mitarbeiter in verschiedenen Arbeitsgruppen stark in die Nachhaltigkeitsplanung ein. Extern haben wir beispielsweise unseren ersten Nachhaltigkeitsbericht im vergangenen Jahr veröffentlicht oder erst kürzlich ein Pressegespräch vor Ort unter das Thema Nachhaltigkeit gestellt. Diesen eingeschlagenen Weg werden wir weiter fortsetzen. Bei uns geht das Thema Nachhaltigkeit so weit, dass wir ein eigenes Produkt zum nachhaltigen Wirtschaften entwickelt haben, den N-Kompass. Ein Online-Tool für den Mittelstand mit dem wir die Unternehmen auf ihrem individuellen Weg zu mehr Nachhaltigkeit begleiten wollen.“

Weitere Informationen zur >> Nachhaltigkeit beim NWB Verlag

Titelbild: Dr. Ludger Kleyboldt (Foto: Stefan Kuhn); Bild unten: das Online-Tool N-Kompass