Nachrichten

Fernstudium verbindet Business und Nachhaltigkeit

Die Verbindung von Nachhaltigkeit und wirtschaftlichem Handeln steht im Mittelpunkt eines Management-Studiengangs an der Leuphana Universität Lüneburg. In einer Regelstudienzeit von vier Semestern können sich Interessenten berufsbegleitend mit Social Entrepreneurship, nachhaltige Geschäftsmodelle und verantwortungsvolle Unternehmensführung beschäftigen und einen Master of Business Administration (MBA) erreichen.

Lüneburg (csr-news) > Die Verbindung von Nachhaltigkeit und wirtschaftlichem Handeln steht im Mittelpunkt eines Management-Studiengangs an der Leuphana Universität Lüneburg. In einer Regelstudienzeit von vier Semestern können sich Interessenten berufsbegleitend mit Social Entrepreneurship, nachhaltige Geschäftsmodelle und verantwortungsvolle Unternehmensführung beschäftigen und einen Master of Business Administration (MBA) erreichen. Voraussetzung für einen der 50 Studienplätze ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium und Berufserfahrung. „Wir suchen aufgeschlossene Persönlichkeiten, die einen Karrieresprung anstreben und diesen mit Nachhaltigkeitsthemen verbinden wollen“, erläutert Studiengangsleiter Professor Stefan Schaltegger das Konzept. Von den Studierenden erwartet er die Bereitschaft, Dinge zu verändern, damit Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung in Unternehmen und Gesellschaft zukünftig einen noch höheren Stellenwert erhalten.

Das Fernstudienangebot der Universität Lüneburg ruht auf den drei Säulen Ökologie, Ökonomie und Soziales. Absolventen sollen die Arbeit eines Unternehmens in jedem dieser Bereiche substantiell verbessern können. Dafür erlernen sie neben fundiertem Know-how auch professionelle Managementkompetenzen. Der MBA Sustainability Management wurde 2003 als erster „Green MBA“ in Deutschland eingeführt. Weitere Informationen auf der Website der Universität.