Nachrichten

Rheinische Post: Neues Rekord-Förderprogramm für Umweltwirtschaft in NRW

NRW-Umweltminister Johannes Remmel will die Umweltwirtschaft in Nordrhein-Westfalen bis 2020 mit 800 Millionen Euro Fördergeld ankurbeln. Das schreibt die Rheinische Post in ihrer heutigen Ausgabe.

Düsseldorf (csr-news) > NRW-Umweltminister Johannes Remmel will die Umweltwirtschaft in Nordrhein-Westfalen bis 2020 mit 800 Millionen Euro Fördergeld ankurbeln. Das schreibt die Rheinische Post in ihrer heutigen Ausgabe. Mit diesem Fördervolumen, das finanziell vom Wirtschaftsministerium und inhaltlich vom Umweltministerium verwaltet werden soll, würde das rot-grüne Kabinett in NRW eines der umfangreichsten Förderprogramme in der Landesgeschichte anschieben, bestätigte ein Sprecher des Ministeriums auf Anfrage der Zeitung. „Noch in diesem Monat werden wir einen umfassenden Lage-Bericht zur Umweltwirtschaft in NRW und ihren Perspektiven vorlegen. Die stärkere Ausrichtung der Förderpolitik auf Klima- und Umweltprojekte ist ein Bestandteil des neuen industriepolitischen Schwerpunktes“, so der Sprecher. Von den 800 Millionen Euro sollen 600 Millionen aus bisherigen Förderprogrammen umgewidmet werden, 200 Millionen Euro sind neu. Das Geld setzt sich aus EU-Geldern und Co-Finanzierungsgeldern des Landes zusammen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar