Nachrichten

Ein Toter bei Explosion in Chemiefabrik in China

Bei einer Explosion in einer Chemiefabrik in China ist ein Mensch ums Leben gekommen. Neun weitere Menschen wurden nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua am Samstagabend bei dem Unglück in einer Anlage nahe Zibo in der Provinz Shangdong verletzt.

Peking (afp) > Bei einer Explosion in einer Chemiefabrik in China ist ein Mensch ums Leben gekommen. Neun weitere Menschen wurden nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua am Samstagabend bei dem Unglück in einer Anlage nahe Zibo in der Provinz Shangdong verletzt. Rund 150 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Am frühen Sonntagmorgen konnte der Brand gelöscht werden.

In dem Werk wird laut Xinhua unter anderem die brennbare Chemikalie Adiponitril hergestellt, die bei der Herstellung von Polyamiden eingesetzt wird. Die Unglücksursache war zunächst unklar.

Bei Explosionen in einem Gefahrgutlager in der Hafenstadt Tianjin waren vor anderthalb Wochen mindestens 121 Menschen ums Leben gekommen. 54 Menschen gelten noch immer als vermisst. In dem Lager waren tausende Tonnen gefährlicher Chemikalien untergebracht, darunter rund 700 Tonnen hochgiftiges Natriumcyanid.