Nachrichten

Boni in Großbritannien fast wieder so hoch wie vor Finanzkrise

Die Bonuszahlungen in Großbritannien sind fast wieder so hoch wie in der Zeit vor der Finanzkrise. Im Ende März abgelaufenen Wirtschaftsjahr wurden branchenübergreifend insgesamt 42,4 Milliarden Pfund (60 Milliarden Euro) an Boni ausgezahlt, wie die britische Statistikbehörde am Mittwoch mitteilte. Dies sei ein Anstieg um 2,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und nur 0,1 Prozent unter dem Rekord, der kurz vor Beginn der Finanzkrise erreicht worden war.

London (afp) > Die Bonuszahlungen in Großbritannien sind fast wieder so hoch wie in der Zeit vor der Finanzkrise. Im Ende März abgelaufenen Wirtschaftsjahr wurden branchenübergreifend insgesamt 42,4 Milliarden Pfund (60 Milliarden Euro) an Boni ausgezahlt, wie die britische Statistikbehörde am Mittwoch mitteilte. Dies sei ein Anstieg um 2,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und nur 0,1 Prozent unter dem Rekord, der kurz vor Beginn der Finanzkrise erreicht worden war.

Die in der Finanz- und Versicherungsbranche ausgeschütteten Boni gingen allerdings binnen Jahresfrist um 9,6 Prozent auf 13,6 Milliarden Pfund zurück, wie die Statistiker mitteilten. Die Boni seien in anderen Branchen gestiegen. Ungeachtet dessen werden mit durchschnittlich 13.100 Pfund immer noch im Finanzsektor die höchsten Boni gezahlt, gefolgt vom Öl- und Bergbaugeschäft mit Boni von 6900 Pfund.

Das Thema Bonuszahlungen ist in Großbritannien politisch heikel. Die vor allem in der Finanzbranche gezahlten Boni stoßen in der Öffentlichkeit auf wenig Gegenliebe. Die Behörden haben die Ausschüttungen in den vergangenen Jahren gedeckelt, weil sie darin eine Ermutigung zu unnötig hohen Risiken sehen.