Nachrichten

IKEA bezieht nur Baumwolle aus nachhaltigeren Quellen

Seit September 2015 ist die Möbelkette IKEA, nach eigenen Angaben, das erste große Einzelhandelsunternehmen, das nur noch Baumwolle aus nachhaltigeren Quellen in seinen Produkten verwendet. Baumwolle wird bei IKEA in zahlreichen Produkten verwendet und gehört deshalb zu den wichtigen Rohmaterialien.

Hofheim-Wallau (csr-news) > Seit September 2015 ist die Möbelkette IKEA, nach eigenen Angaben, das erste große Einzelhandelsunternehmen, das nur noch Baumwolle aus nachhaltigeren Quellen in seinen Produkten verwendet. Baumwolle wird bei IKEA in zahlreichen Produkten verwendet und gehört deshalb zu den wichtigen Rohmaterialien. „Dieses Jahr beginnt in Bezug auf Baumwolle eine neue Ära für IKEA. Es ist eine tolle Errungenschaft, dass es uns gelungen ist, unsere Baumwolle zu 100 Prozent aus nachhaltigeren Quellen zu beziehen. Dies kennzeichnet aber auch den Beginn einer neuen Herausforderung – nämlich diese 100 Prozent beizubehalten und neue Wege zu finden, um Baumwollproduzenten in der ganzen Welt dabei zu unterstützen, nachhaltiger anzubauen“, so Pramod Singh, Hauptverantwortlicher für Baumwolle bei IKEA.

Better-Cotton-Baumwolle als gängige Ware etablieren

Doch bedeuet die Umstellung für das Unternehmen noch mehr, denn IKEA will nicht weniger als die Baumwollindustrie verändern. Ein Grund, um bereits 2010 gemeinsam mit dem WWF und anderen Organisationen die Better Cotton Initiative (BCI) ins Leben zu rufen. „Das Engagement von IKEA für die BCI hilft uns dabei, Better-Cotton-Baumwolle als gängige Ware zu etablieren“, so Paola Geremicca, BCI-Leiterin der Abteilung Communications and Fundraising. Und auch Richard Holland, Geschäftsführer der WWF Market Transformation Initiative sieht durch die Verwendung in IKEA-Produkten eine wegweisende Entwicklung für den globalen Baumwollmarkt. „Wir brauchen mehr Unternehmen, die sich dem Beispiel von IKEA anschließen. Denn dies zeigt, dass das, was für Mensch und Umwelt gut ist, auch wirtschaftlich von Vorteil ist“, so Holland. Gemeinsam mit seinen Partnern möchte IKEA dafür sorgen, dass nachhaltiger produzierte Baumwolle erschwinglich, zugänglich und auch besser für die Umwelt und die Menschen ist, die sie anbauen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar