Nachrichten

Was Unternehmen in punkto Reporting zukünftig erwartet

Mit der EU-Richtlinie zur Offenlegung nicht finanzieller Informationen werden ab 2017 große Unternehmen dazu verpflichtet, nicht-finanzielle Kennzahlen zu veröffentlichen. Wie steht es um die Umsetzung dieser Richtlinie in Österreich und welche Anforderungen kommen jetzt auf die Unternehmen zu? Antworten in einem Webinar der österreichische CSR-Plattform respACT.

Wien (csr-news) > Mit der EU-Richtlinie zur Offenlegung nicht finanzieller Informationen („NFI Richtlinie“) werden ab 2017 große Unternehmen öffentlichen Interesses dazu verpflichtet, nicht-finanzielle Kennzahlen zu veröffentlichen. Im Rahmen der Lieferkette können auch indirekte Auswirkungen auf KMU entstehen. Wie steht es um die Umsetzung dieser Richtlinie in Österreich und welche Anforderungen kommen jetzt auf die Unternehmen zu? Die österreichische CSR-Plattform respACT veranstaltet dazu am 24. November 2015 ein Webinar. Christine Jasch, Nachhaltigkeitsexpertin und Prokuristin bei EY Climate Change and Sustainability Services wird über die aktuellen Entwicklungen bei der Umsetzung berichten und Irene Jakobi, CSR-Leitung bei Telekom Austria berichtet aus der Praxis, welchen Mehrwert ein Nachhaltigkeitsbericht für das Unternehmen bringt.

Anmeldungen und weitere Informationen zu dem öffentlich zugänglichen Webinar an Annkathrin Eilermann, Projektmanagerin bei RespACT.

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar