Nachrichten

Der Tagesspiegel: Unternehmer fordern Dekarbonisierung der Wirtschaft

Die Klimastiftung von Unternehmern, „Zwei Grad“, übergibt an diesem Montag ein Positionspapier an Bundeskanzlerin Angela Merkel, in dem sie die Dekarbonisierung der Wirtschaft bis 2050 fordert.

Berlin (csr-news) > Die Klimastiftung von Unternehmern, „Zwei Grad“, übergibt an diesem Montag ein Positionspapier an Bundeskanzlerin Angela Merkel, in dem sie die Dekarbonisierung der Wirtschaft bis 2050 fordert. Dafür legen die bei der Stiftung organisierten Unternehmen Aktionspläne vor, wie sie in ihren eigenen Unternehmen den Kohlendioxid-Ausstoß bis 2050 auf Null setzen wollen. Michael Otto, Aufsichtsratsvorsitzender der Otto Group, sagte dem Tagesspiegel (Montagausgabe): „Wir fordern nichts, was wir nicht auch von uns selbst verlangen. Wir wollen selbst Wege zum Klimaschutz entwickeln und damit beispielhaft vorangehen“. Gleichzeitig sieht Otto aber auch die Regierung in der Pflicht, Rahmenbedingungen zu schaffen, die den Unternehmen Investitions- und Planungssicherheit geben.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar