Nachrichten

Aufgaben der Nachhaltigkeitsräte in Europa wachsen

Eine Studie zur Arbeit der Nachhaltigkeitsräte in Europa kommt zu dem Ergebnis, dass die Gremien erheblich dazu beigetragen haben, nachhaltige Politik voranzubringen. Ihre künftigen Aufgaben im Zusammenhang mit den jüngst verabschiedeten Globalen Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen würden allerdings wachsen.

Eine Studie zur Arbeit der Nachhaltigkeitsräte in Europa kommt zu dem Ergebnis, dass die Gremien erheblich dazu beigetragen haben, nachhaltige Politik voranzubringen. Ihre künftigen Aufgaben im Zusammenhang mit den jüngst verabschiedeten Globalen Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen würden allerdings wachsen. Es sei nötig, die europäische Architektur der mit Nachhaltigkeit befassten Institutionen zu reformieren und effektiver zu gestalten.

Die Studie „Die Rolle der nationalen Nachhaltigkeitsräte in Europa bei der Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen“ untersucht die bisherige Arbeit der Räte in neun europäischen Staaten und zieht Rückschlüsse für die Zukunft. Initiiert hat diese Untersuchung der Generalsekretär des deutschen Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE), Günther Bachmann. Autor der Studie ist Michiel de Vries, Koordinator des Netzwerks der europäischen Umwelt-und Nachhaltigkeitsräte (EEAC).

Die Studie zum Download.