Nachrichten Partnermeldungen

Webinare zu aktuellen Reportingthemen – gemeinsam präsentiert von WeSustain und imug am 19.04 und 27.04.2016

Mit dem im März durch das Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz (BMJV) veröffentlichten Referentenentwurf ist der Startschuss für die Gesetzgebung zur Einführung der CSR-Berichterstattung in Deutschland gefallen. Bis Dezember muss die EU-Richtlinie in nationales Recht umgesetzt sein. Für viele der erfassten Unternehmen bedeutet dies, dass nun verstärkte Aktivitäten zu Ausbau und Professionalisierung des unternehmensinternen Nachhaltigkeits-Managements unternommen werden (müssen).

Hannover (csr-partner) > Mit dem im März durch das Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz (BMJV) veröffentlichten Referentenentwurf ist der Startschuss für die Gesetzgebung zur Einführung der CSR-Berichterstattung in Deutschland gefallen. Bis Dezember muss die EU-Richtlinie in nationales Recht umgesetzt sein. Für viele der erfassten Unternehmen bedeutet dies, dass nun verstärkte Aktivitäten zu Ausbau und Professionalisierung des unternehmensinternen Nachhaltigkeits-Managements unternommen werden (müssen).

Anlässlich dieser Entwicklungen veranstalten WeSustain und imug gemeinsam folgende Praxiswebinare:

 

WEBINAR 1: „Berichtspflicht 2017: Wege zur Berichterstattung – Methodik und Softwareunterstützung“

Die Berichtspflicht kommt. Viele davon erfasste Unternehmen, die das Thema CSR-Berichterstattung noch nicht (ganz oben) auf ihrer Agenda haben, sind nun gefordert entsprechende Schritte einzuleiten. In unserem Webinar zum Thema „Wege zur Berichterstattung“ geben Ihnen Experten einen Einblick in die praktische Umsetzung und deren Fallstricke.

Termin: 19.04.2016, ab 11:00 Uhr

 

WEBINAR 2: „Materialität – Schwerpunktthemen identifizieren und Stakeholder einbeziehen“

Die Pflicht – das ist die Erstellung des Nachhaltigkeitsberichtes. Darüber hinaus ist professionelles Reporting probates Mittel zur Steuerung von Managementprozessen. Ein spannendes Handlungsfeld ist hier die Ableitung von Unternehmenszielen unter Berücksichtigung der Stakeholderinteressen.

In unserem Webinar zum Thema „Materialität“ erläutern unsere Referenten, wie Prozesse zur Materialitäts- bzw. Wesentlichkeitsanalyse praxisnah begleitet und umgesetzt werden. Vertiefend werden Instrumente für ein effizientes Monitoring relevanter Themen sowie zeitgemäße Kommunikationsmittel für eine stetige Stakeholderpartizipation vorgestellt.

Termin: 27.04.2016, ab 11:00 Uhr

 

Referenten:
Dr. Daniel Süpke, CTO von WeSustain
Dauer: 45 min + Fragen und Diskussion
 
Registrierung: Ihre Anmeldung zu einem oder beiden Webinaren, nimmt Anna Hielscher gerne unter anna.hielscher@wesustain.com entgegen. Anmeldeschluss für beide Webinare ist der 18.04.2016 um 16:00 Uhr.