Nachrichten

ALDI SÜD informiert über Nachhaltigkeitssiegel

Nachhaltigkeitssiegel sollen Verbrauchern Orientierung geben, damit sie beim Einkauf soziale und ökologische Aspekte von Produkten erkennen und entsprechend handeln können. Dafür zu sorgen hat sich Aldi Süd nun auf die Fahne geschrieben und eine Informationskampagne gestartet, die über 7 Siegel (Bio, TransFair, MSC, UTZ, Vebu, FSC und PEFC) aufklären soll.

Mülheim an der Ruhr (csr-news) > Nachhaltigkeitssiegel sollen Verbrauchern Orientierung geben, damit sie beim Einkauf soziale und ökologische Aspekte von Produkten erkennen und entsprechend handeln können. Die Stiftung Warentest hatte einige dieser Siegel untersucht und in der letzten Woche ihre Ergebnisse veröffentlicht (Bericht auf CSR-NEWS) – mit zufriedenstellenden Ergebnissen für die Anbieter. Aber die Verbraucher müssen die Siegel und ihren Inhalt auch kennen. Dafür zu sorgen hat sich Aldi Süd nun auf die Fahne geschrieben und eine Informationskampagne gestartet, die über 7 Siegel (Bio, TransFair, MSC, UTZ, Vebu, FSC und PEFC) aufklären soll. „Viele der alltäglichen Produkte im Lebensmittelhandel sind mit einem Nachhaltigkeitssiegel gekennzeichnet. Ein Bio- oder Fairtrade-Siegel wird noch schnell erkannt, doch bei vielen anderen Labeln bestehen Unsicherheiten, wofür sie im Einzelnen stehen. Das möchten wir mit unserer ‚7 Siegel‘-Kampagne ändern“, erklärt Ralf-Thomas Reichrath, stellvertretender Geschäftsführer im Zentraleinkauf bei ALDI SÜD.

aldi

In einer kindgerecht aufbereiteten Broschüre für die gesamte Familie sind die verschiedenen Kennzeichnungen anschaulich und in kurzen Geschichten dargestellt. Eingebettet ist die Information in eine umfangreichere Kampagne. So werden in den Geschäften aber auch im Internet Sammelaktionen angeboten, bei denen Kinder und ihre Eltern die Siegel auf den Produkten finden sollen. Begleitet wird die Sammelaktion von einem Gewinnspiel. Sieben kurze Erklär-Videos im Stil der „Dingsda“-Sendung, in denen Kinder auf amüsante Weise die Bedeutung der Gütesiegel erklären, runden die Kampagne ab. „Unsere Kampagne richtet sich an die gesamte Familie, um vor allem Kinder als künftige Generation umfassend über nachhaltige Produkte zu informieren. Wir von ALDI SÜD möchten mit der Kampagne einen aktiven Beitrag zur Förderung des nachhaltigen Konsums leisten“, so Reichrath. Für die „7 Siegel“-Kampagne arbeitet der Discounter mit einigen Standardgebern im Bereich Nachhaltigkeit eng zusammen.

„Wir begrüßen die neue Kampagne von ALDI SÜD, die Zielsetzung verschiedener Standardsetzer auf charmante und verständliche Weise einer breiten Konsumentenschicht zugänglich zu machen“, sagt etwa Dieter Overath, Vorstandsvorsitzender von TransFair. Und Sebastian Joy, Geschäftsführer, VEBU (Vegetarierbund Deutschland): „Wir freuen uns über das Engagement von ALDI SÜD im Bereich der Verbraucheraufklärung. Die ‚7 Siegel‘-Kampagne führt zu mehr Entscheidungsfreiheit bei Kunden und fördert Transparenz.“