Nachrichten

Kirchhoff Consult verstärkt CSR-Bereich

Seit dem 1. Mai 2016 verstärkt Philipp Killius (37) das CSR-Team der Hamburger Agentur Kirchhoff Consult. Als Senior Consultant wird er künftig den Ausbau des CSR-Beratungsgeschäfts von Kirchhoff verantworten.

Hamburg (csr-news) > Seit dem 1. Mai 2016 verstärkt Philipp Killius (37) das CSR-Team der Hamburger Agentur Kirchhoff Consult. Als Senior Consultant wird er künftig den Ausbau des CSR-Beratungsgeschäfts von Kirchhoff verantworten. Dazu gehören neben dem Nachhaltigkeitsreporting insbesondere die Konzeption und Umsetzung von CSR-Strategien, die Implementierung von CSR-Managementsystemen sowie die Durchführung von Wesentlichkeitsanalysen und Stakeholderdialogen.

„Wir bauen unser Angebot im Bereich CSR gezielt weiter aus. Schon heute betreuen wir zahlreiche Unternehmen aus DAX, MDAX und SDAX bei der Entwicklung von CSR-Strategien und dem CSR-Reporting. Aktuell steigt die Nachfrage deutlich, besonders seitens mittelständischer Unternehmen. Denn CSR gilt inzwischen als einer der strategischen Erfolgsfaktoren eines Unternehmens, auch da die gesetzlichen Anforderungen im Zuge der neuen CSR-Richtlinie und ihrer erweiterten Berichterstattungspflichten stark steigen werden. Wir freuen uns sehr, dass wir mit Philipp Killius einen so erfahrenen CSR-Experten gewinnen konnten. Somit können wir künftig auch im CSR-Bereich alle Leistungen aus einer Hand anbieten: Von der Beratung bis zum fertigen Nachhaltigkeitsbericht“, so Vorstandsvorsitzender Klaus Rainer Kirchhoff.

Philipp Killius bringt langjährige CSR-Erfahrung mit. Nach Abschluss seines Studiums der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hohenheim, Stuttgart mit den Schwerpunkten Umweltmanagement, Internationales Management und Marketing, war er zunächst als Referent in der Umweltabteilung der Deutschen Lufthansa AG in Frankfurt tätig. Danach wechselte er zu der global agierenden Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und betreute dort als Manager den Bereich Climate Change and Sustainability Services in Deutschland, der Schweiz und Österreich sieben Jahre. In dieser Funktion hat er zahlreiche Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen bei der Entwicklung von maßgeschneiderten Nachhaltigkeitsstrategien und -programmen, dem Aufbau von indikatorenbasierten Reportingsystemen sowie der Gestaltung von regelkonformen Managementprozessen in den Bereichen Health, Safety & Environment unterstützt. Anfang 2014 wechselte er als Geschäftsführer zur WiN=WiN GmbH, eine Beratungsagentur für die Gestaltung von nachhaltigen Wirtschaftspartnerschaften und transparenten Lieferketten in Schwellen- und Entwicklungsländern in der Nähe von Stuttgart.