Nachrichten

„Regionales Netzwerk Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand“ gegründet

Immer mehr kleine mittelständische Unternehmen beschäftigen sich mit CSR. Eine neue Kooperationsvereinbarung soll nun das Fundament in der Region Südwestsachsen zur Unterstützung und weiterem Aufbau dieses Engagements der Unternehmen bilden.

Annaberg-Buchholz (csr-news) > Immer mehr kleine mittelständische Unternehmen beschäftigen sich mit CSR. Eine neue Kooperationsvereinbarung der Handwerkskammer und der Industrie- und Handelskammer Chemnitz sowie der Wirtschaftsförderung Erzgebirge soll nun das Fundament in der Region Südwestsachsen zur Unterstützung und weiterem Aufbau dieses Engagements der Unternehmen bilden.

Etwa 50 Unternehmer aus dem Erzgebirge beschäftigten sich im Rahmen des Pilotprojektes CSRnetERZ unter Federführung der Wirtschaftsförderung Erzgebirge von 2012 bis 2014 intensiver mit dieser Thematik. Der Erfahrungsschatz soll nun genutzt werden und darauf aufbauend weiterführende Unterstützungen für Unternehmen angeboten werden. Profitieren sollen vom „Regionalen Netzwerk – Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand“ interessierte Unternehmen aus dem Erzgebirgskreis, den Landkreisen Mittelsachsen, Zwickau und Vogtland sowie der kreisfreien Stadt Chemnitz.

Durch die Erweiterung des Netzwerkes durch die Kooperationspartner Handwerkskammer Chemnitz, Industrie- und Handelskammer Chemnitz und Wirtschaftsförderung Erzgebirge wird das Projekt sowohl regional auf Chemnitz und Mittelsachsen, als auch thematisch um die Aspekte „Markt und Umwelt“ erweitert. Eine erste Vernetzungsveranstaltung findet am 16.06.2016 unter dem Aspekt „Gießerei contra strategische Personalarbeit?“ in der Handtmann Leichtmetallgießerei Annaberg GmbH statt.