Nachrichten Partnermeldungen

Der neue Scroller ist da

In der neuen Ausgabe des Kindermedienmagazins von Teachtoday, einer Initiative der Deutschen Telekom, dreht sich alles um soziale Netzwerke. Egal ob WhatsApp, Snapchat oder YouTube: Kinder kommen schon früh in Kontakt mit Social Media und nutzen diese ganz selbstverständlich. Bereits 70 Prozent der 12- bis 13-Jährigen sind in Netzwerken angemeldet. Bei den 6- bis 7-Jährigen haben 7 Prozent der Kinder eigene Zugänge (KIM-Studie 2014). Aber warum sind Messenger-Dienste und soziale Netzwerke so beliebt bei Heranwachsenden? Was haben soziale Netzwerke mit Gummibärchen und Arabizi zu tun? Und warum ist es wichtig, im Internet selbst Verantwortung zu übernehmen?

Bonn (csr-partner) > In der neuen Ausgabe des Kindermedienmagazins von Teachtoday, einer Initiative der Deutschen Telekom, dreht sich alles um soziale Netzwerke. Egal ob WhatsApp, Snapchat oder YouTube: Kinder kommen schon früh in Kontakt mit Social Media und nutzen diese ganz selbstverständlich. Bereits 70 Prozent der 12- bis 13-Jährigen sind in Netzwerken angemeldet. Bei den 6- bis 7-Jährigen haben 7 Prozent der Kinder eigene Zugänge (KIM-Studie 2014). Aber warum sind Messenger-Dienste und soziale Netzwerke so beliebt bei Heranwachsenden? Was haben soziale Netzwerke mit Gummibärchen und Arabizi zu tun? Und warum ist es wichtig, im Internet selbst Verantwortung zu übernehmen?

All das erfahren Kinder in der neuen Ausgabe des SCROLLER. Hilfreiche Tipps, lustige Rätsel und kindgerechte Geschichten machen sie fit für den sicheren Umgang mit sozialen Netzwerken. Eltern und pädagogische Fachkräfte können sich in Beilagenbriefen zum Thema informieren.

Das Heft kann unter http://www.teachtoday.de/1013_Soziale_Netzwerke.htm einzeln oder auch in Klassensätzen – kostenlos bestellt werden und steht als Download zur Verfügung. Für Kinder gibt es außerdem auch auf www.scroller.de viel rund um die sichere Mediennutzung zu entdecken.

Sie haben mit einer Gruppe Kinder zwischen 9 und 14 Jahren ein Projekt zur sicheren Mediennutzung umgesetzt? Dann machen Sie doch mit beim Wettbewerb „Medien, aber sicher.“ (www.teachtoday.de/Der_Wettbewerb_2016.htm)