Nachrichten

Investoren setzen auf Öko-Energie in Afrika

Internationale Investoren sehen laut einer Umfrage Chancen im Ausbau der erneuerbaren Energien in Afrika. Die Sonnenenergie werde von den 55 befragten Finanzinstituten als aussichtsreichste Investition bis zum Jahr 2020 gesehen, heißt es in der Studie der französischen Agentur Havas Horizons.

Paris (afp) > Internationale Investoren sehen laut einer Umfrage Chancen im Ausbau der erneuerbaren Energien in Afrika. Die Sonnenenergie werde von den 55 befragten Finanzinstituten als aussichtsreichste Investition bis zum Jahr 2020 gesehen, heißt es in der Studie der französischen Agentur Havas Horizons, die am Dienstag in Paris veröffentlicht wurde. Zur Begründung wird auf den Rückgang fossiler Energieträger wie Kohle und Erdöl verwiesen.

„Die Investoren glauben an die Fähigkeit des afrikanischen Kontinents, weltweites Vorbild im Bereich der erneuerbaren Energien zu werden“, heißt es in der Studie. Vor allem fünf Länder stehen demnach im Blickpunkt der Investoren: Äthiopien, Nigeria, Marokko, Ghana und der Senegal. Allerdings gebe es auch Risiken für Investoren, heißt es in der Untersuchung. Dazu gehörten juristische und politische Unwägbarkeiten.

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar