Nachrichten

Deutsche Bahn bietet Mitarbeitern Firmenrad an

Vom Vier- aufs Zweirad – die Deutsche Bahn geht in der Mobilisierung ihrer Mitarbeiter neue Wege. Seit diesem Monat können rund 145.000 Angestellte und Führungskräfte des Konzerns in Deutschland ein Firmenfahrrad erwerben.

Berlin (csr-news) > Vom Vier- aufs Zweirad – die Deutsche Bahn geht in der Mobilisierung ihrer Mitarbeiter neue Wege. Seit diesem Monat können rund 145.000 Angestellte und Führungskräfte des Konzerns in Deutschland ein Firmenfahrrad erwerben. Schon in den ersten Wochen hätten mehr als 540 Mitarbeiter von dem Angebot Gebrauch gemacht und ihr Wunschfahrrad bei einem der 2.500 beteiligten Fachhändler bestellt, teilte die Bahn mit. Weitere 1.836 Interessenten hätten sich registriert. Die Mitarbeiter müssen das Fahrrad nicht sofort komplett bezahlen müssen, sondern es wird über 36 Monate finanziert. Danach haben sie die Möglichkeit, das Fahrrad zurückzugeben oder gegen Zahlung des Restbetrags zu erwerben. Da bei Firmenrädern die monatlichen Raten vom Bruttogehalt abgezogen werden, sparen die Mitarbeiter außerdem Steuern. Die arbeitgeberfinanzierte Servicepauschale ermöglicht eine kostenlose jährliche Inspektion. Eine integrierte Vollkaskoversicherung sichert gegen Diebsstahl und Vandalismus ab. Bei E-Bikes umfasst sie auch Akkuschäden. Das neue Angebot gewährleistet eine bundesweite mobile Pannenhilfe sowie den Transport von Rädern und Gepäck bis zur Werkstatt, zum Zielort oder nach Hause. Die Räder können geschäftlich und privat genutzt werden.