Nachrichten

Marlehn Thieme als Vorsitzende des Nachhaltigkeitsrates wiedergewählt

Marlehn Thieme bleibt Vorsitzende des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE). Die Ratsmitglieder bestätigten Thieme bei der heutigen konstituierenden Sitzung des Gremiums.

Berlin (csr-news) > Marlehn Thieme bleibt Vorsitzende des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE). Die Ratsmitglieder bestätigten Thieme bei der heutigen konstituierenden Sitzung des Gremiums. Sie ist seit 2004 Mitglied des Rates für Nachhaltige Entwicklung und seit 2012 dessen Vorsitzende. Bereits 2013 wurde sie von den Ratsmitgliedern wiedergewählt. Olaf Tschimpke, Präsident des Naturschutzbund Deutschland (NABU), wurde als stellvertretender Vorsitzender wiedergewählt. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte die 15 Mitglieder des RNE zum 1. November 2016 für drei Jahre berufen, sechs von ihnen zum ersten Mal. Marlehn Thieme sagte nach ihrer Wahl: „Die Nachhaltigkeitspolitik war noch nie so relevant wie derzeit. Es geht in den kommenden Jahren um die konsequente und wirksame Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele. Deutschland übernimmt am 1. Dezember die G20-Präsidentschaft. Ich erwarte, dass die Bundesregierung den G20-Prozess nutzt, um die Agenda 2030 in dieser wichtigen Staatengruppe umzusetzen. Damit wird das Vertrauen geschaffen, das der weltweite Prozess dringend braucht. Globale Nachhaltigkeitsziele werden nur erfolgreich sein, wenn sie von der gesamten Gesellschaft getragen werden. Daher ist es jetzt wichtiger denn je, Experten, Engagierte und Akteure in allen gesellschaftlichen Bereichen einzubinden und gemeinsam nachvollziehbare Schritte und Erfolge der Nachhaltigkeitspolitik zu vereinbaren.“ Sein Arbeitsprogramm für die nächsten drei Jahre diskutiert und verabschiedet der Rat bei seiner regulären Sitzung im Januar 2017.